Skip to main content

Kinderbettwäsche kaufen – Unsere Tipps

Im Vergleich zu Erwachsenen verbringen Kinder viele Stunden im Bett, zumal Babys in den ersten Lebenswochen besonders viel schlafen. Jungen Eltern stellt sich die Frage, wie sie das Kinderbett optimal einrichten und welche Kinderbettwäsche sie wählen sollten. Der nachfolgende Artikel gibt Tipps zu diesem Thema.

Welche Abmessungen sollte Kinderbettwäsche haben?

Welche Maße Kinderbettwäsche aufweisen sollte, hängt von der Größe der Bettdecke ab. Die wiederum muss auf das Alter des Kindes und die Größe des Betts abgestimmt sein. Ist sie zu klein, kann sich das Kind nicht richtig einkuscheln und friert. Eine zu große Decke rutscht vom Bett und behindert das Kind bei der Atmung. In den ersten Lebenswochen ist das Kind am besten in einer Wiege untergebracht. Sie ist an den Seiten geschlossen und schützt das Kind vor Zugluft. Obendrein besitzt sie einen Himmel, unter dem sich das Kind geborgen fühlt. Für die Ausfahrt steht der Kinderwagen bereit. Für die Wiege und den Kinderwagen wird zum Bespannen der Matratze ein kleines Bettlaken oder ein Moltontuch in den Abmessungen 80 x 80 Zentimeter benötigt.

kinderbettwaesche guenstige Angebote

Braucht das Baby ein Kopfkissen

Ein Kopfkissen benötigt das Baby bis zum ersten Lebensjahr nicht. Es würde das Baby behindern und die Wirbelsäule verkrümmen. Wenngleich die Kleinen anfangs im Schlafsack nächtigen, ist die Anschaffung einer Bettdecke sinnvoll, da sie bei tiefen Temperaturen für zusätzliche Wärme sorgt. Die Bettdecke hat dieselben Abmessungen wie ein gewöhnliches Kopfkissen. Daher wird eine Kinderbettwäsche 80 x 80 Zentimeter benötigt.

Ist das Kind der Wiege entwachsen, schläft es im Kinderbett. Hier kommen Bettlaken mit den Abmessungen 70 x 140 Zentimeter zum Einsatz. Für die Bettdecke benötigt man Kinderbettwäsche 100 x 135 Zentimeter. Nach dem ersten Lebensjahr kann das Kind auf einem Kopfkissen schlafen. Es sollte nicht größer als 30 x 60 Zentimeter sein und mit einem Kissenbezug in passender Größe bezogen werden.

Zieht das Kind nach einigen Jahren ins Jugendbett um, werden ein Kopfkissen mit der Größe 80 x 80 Zentimeter und eine Bettdecke mit den Abmessungen 135 x 200 Zentimeter angeschafft. Es wird Kinderbettwäsche 135 x 200 Zentimeter benötigt. Etwas fülligere Kinder profitieren von breiteren Bettdecken und Kinderbettwäsche 140 x 200. Gerade die Jungen wachsen im Jugendalter schnell heran. Sind sie über 1,80 Meter groß, fühlen sie sich in größeren Bettdecken wohler. Sie benötigen Kinderbettwäsche 155 x 220 Zentimeter.

Tipp: Wer im Internet Kinderbettwäsche kaufen möchte, sollte die Suchbegriffe auch ohne Leerzeichen eingeben, um die Menge der angezeigten Angebote zu vergrößern (beispielsweise Kinderbettwäsche 70×140, Kinderbettwäsche 135×200, Kinderbettwäsche 200×135).

Aus welchen Materialien sollte Kinderbettwäsche bestehen?

Grundsätzlich sollte Kinderbettwäsche atmungsaktiv sein, damit sich unter der Bettdecke keine Hitze staut und sich auf der Haut des Kindes keine Feuchtigkeit ansammelt. Geeignet ist Kinderbettwäsche Baumwolle, weil Baumwolle ein Naturprodukt ist, das den Schweiß von der Haut ableitet und außerdem ein angenehmes Gefühl auf der Haut bietet.

Ähnlich saugfähig, im Griff aber etwas weicher als Baumwolle, ist die Kinderbettwäsche Flanell, wobei es sich um gewalkte Baumwollfasern handelt.

Wichtig: Kinderbettwäsche sollte Öko Tex Standard zertifiziert sein

Kinderbettwäsche im Winter

Für die kältere Jahreszeit empfiehlt sich Kinderbettwäsche Biber, da sie angeraut ist. Sie besteht aus einem dichten Gewebe, das sich weich anfühlt und das Kind auch bei kühleren Nachttemperaturen gut wärmt. Alternativen sind Bettwäschen aus Seersucker, die man nicht bügeln muss und aus Frottee, weil dieses Gewebe sich ebenfalls gut an die Haut anschmiegt. Hochwertige Microfaser-Kinderbettwäsche besitzt ähnliche Eigenschaften wie Baumwolle und ist zudem pflegeleicht. Billige Kinderbettwäsche aus Microfaser sollte nicht verwendet werden, da sie keine Feuchtigkeit ableitet. Ebenso verhält es sich mit Bettwäsche aus Satin. Ungeeignete Materialien für Kinderbettwäsche sind

  • Polyester
  • sowie Baumwoll-Polyester-Mischungen, in denen der Polyester-Anteil eindeutig überwiegt.

Tipp: Nicht nur die Art der Fasern, sondern auch die der Verarbeitung entscheidet darüber, ob sich die Kinderbettwäsche für Kinder eignet. Kamen bei der Herstellung, beim Bleichen oder Färben ökologisch bedenkliche Zusätze zur Anwendung, sollte vom Kauf Abstand genommen werden. Unbedenkliche Produkte tragen die Bezeichnung Kinderbettwäsche Bio beziehungsweise Bio Kinderbettwäsche. Als weiteres Auswahlkriterium ist bei kleinen Kindern der Ausschluss von Kleinteilen wichtig. Statt mit Knöpfen sollte die Kinder-bettwäsche mit Reißverschlüssen ausgestattet oder am unteren Ende offen sein.

Bei Kindern zählt das Design

Kindern sind die Eigenschaften ihrer Bettwäsche relativ unwichtig, wenngleich sie sich in einer hochwertigen Ausstattung wohler fühlen. Was zählt, ist das Design. Den Grundstein für diese Priorität legen die Eltern häufig selbst, beispielsweise wenn sie dem Mädchen Kinderbettwäsche rosa kaufen. Jungen hingegen werden häufig mit blauer Kinderbettwäsche bedacht.

Die Kleinsten freuen sich über Bettzeug, auf dem Tiere abgebildet sind, beispielsweise
die Kinderbettwäsche Eule oder Kinderbettwäsche Pferde. Später entscheiden geschlechtsspezifische Vorlieben. Bei den Jungen stehen unter anderem die Kinderbettwäsche Cars, Kinderbettwäsche Feuerwehr, Kinderbettwäsche Pirat oder Kinderbettwäsche Fußball hoch im Kurs, während Mädchen in der Kinderbettwäsche Prinzessin, Kinderbettwäsche Sterne oder Kinderbettwäsche Eiskönigin besonders gern träumen.

Kinderbettwäsche kaufen Fazit

Beim Kauf von Kinderbettwäsche gibt es einiges zu bedenken. Nicht nur die Abmessungen müssen zum Bett passen, auch das Material sollte bestimmte Eigenschaften aufweisen. Wenngleich hochwertige Kinderbettwäsche grundsätzlich auch bei häufigem Waschen eine lange Lebensdauer besitzt, kann sie schnell an Attraktivität verlieren. Dann nämlich, wenn sich die Bedürfnisse der Kinder ändern und neue Motive „angesagt“ sind. Dies ist nicht selten der Fall, wenn bestimmte Filme oder Bücher im Trend liegen. Viele von ihnen geraten schon nach kurzer Zeit wieder in Vergessenheit.

Wer auf Nachhaltigkeit Wert legt, kauft nicht ausschließlich Kinderbettwäsche mit Trend-Motiven, sondern auch solche, die zeitlos ist. Sie lässt sich auch nach Jahren noch aufziehen, ohne dass die Kinder sich über ihren früheren Geschmack beschweren. Aus der Mode gekommene oder für die neue Bettdecke zu klein gewordene Bettbezüge brauchen nicht weggeworfen werden. Entweder gibt man sie an soziale Einrichtungen weiter oder man verwendet sie zum Basteln oder Nähen. Beispielsweise können Bettlaken, Bett- und Kissenbezüge zerschnitten und zu Patchwork-Decken oder Bettüberwürfen verarbeitet werden. Kann man mit der Bettwäsche überhaupt nichts mehr anfangen, eignet sie sich noch als Putzlappen.

Genauso wichtig wie die Bettwäsche fürs Kinderzimmer sind auch hochwertige Kinderbetten. Sehr beliebt sind Spielbetten wie das Modell Hochbett mit Rutsche.

kinderbettwaesche guenstige Angebote